Ausflüge

In der Nähe des Campings kann man viel unternehmen. Der Strand ist ungefähr 4 km entfernt und gut mit dem Fahrrad zu erreichen. Die Strände gehören bereits seit Jahren zu den sichersten und saubersten Stränden in den Niederlanden. In den Dünen gibt es ein Netz von Wander- und Radwegen. Der westliche Teil von Zeeuws-Vlaanderen ist bekannt für seine schönen Radwege entlang kleinen Feldwegen, Gewässern und Deichen.

In der Nähe befinden sich einige schöne Naturgebiete wie das Verdronken Land van Saeftinghe, der Zwarte Polder und das Zwin. Das Zwin ist ein Naturschutzgebiet zwischen Cadzand und Knokke. Das Gebiet ist 158 Hektar groß und besteht aus Schlickgebieten und Groden, die zweimal täglich während der Flut überströmt werden. Sie können das Zwin mit einem Führer besuchen. Der Verdronken Zwarte Polder ist bereits mehr als 200 Jahre alt. In dem Gebiet wachsen 228 verschiedene Pflanzenarten, wie zum Beispiel Strandflieder, Salzaster und Queller. Man läuft in dem Gebiet auf Holzstegen. Im Sommer werden auch Exkursionen organisiert. Das Verdronken Land van Saeftinghe ist eine ausgedehnte Brackwasserwildnis, die in Westeuropa einzigartig ist. In dieser 36 km² großen Urlandschaft sehen, riechen und erleben Sie den Rhythmus der Gezeiten, den Einfluss des Meeres und der Schelde. Die reiche Historie - es gab sogar eine Burg! - hat ihre Spuren hinterlassen.

In der Umgebung sind einige Dörfer, die einen Besuch wert sind. Zum Beispiel das malerische Groede, ein gut erhaltenes Dorf mit alten Häusern und einem schönen Kirchplatz. Und Sluis, das einzige Städtchen in den Niederlanden mit einem Belfried (einem hohen, schlanken Glockenturm). Hier sind die Geschäfte sieben Tage in der Woche geöffnet und können Sie eine Mahlzeit bei einem den vielen Restaurants genießen. Weitere Möglichkeiten sind das lebhafte Knokke (in Belgien), das Fischerdorf Breskens und das historische Aardenburg.

Auch im Hinterland gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten. In den belgischen Städten Brügge (45 Min.), Gent (60 Min.) und Antwerpen (75 Min.) gibt es kulturell und kulinarisch viel zu entdecken. Sie können auch mit der Fähre nach Walcheren übersetzen, was auf der anderen Seite der Schelde liegt. Es gibt ebenfalls eine Fähre von Breskens nach Vlissingen. Hier können Sie beispielsweise mit dem Zug nach Middelburg fahren, zu Fuß in die Innenstadt von Vlissingen laufen, oder die Umgebung mit dem Fahrrad erkunden.

In der Umgebung befinden sich mehrere Museen, in denen Sie sich einen Eindruck verschaffen können, wie das Gebiet sich historisch entwickelt hat. In der Museumsstraße Het Vlaemsche Erfgoed in Groede reisen Sie zurück in die Zeit, als unsere (Ur)Großeltern jung waren. Museum Het Bolwerk veranschaulicht, wie die Einwohner der Region sind im Laufe der Jahrhunderte gegen feindliche Angriffe zu Wasser und Land verteidigten.